Lagerstände übermitteln

    Allgemeine Hinweise

    Auf der Unite-Plattform kann für alle Artikel eine Verfügbarkeit angezeigt werden. Die Kunden reagieren sehr positiv auf die Anzeige der verfügbaren Artikel und bestellen bevorzugt bei Anbietern mit Lagerstandsanzeige.

    Da es für die Angabe des Lagerstandes kein Feld im Katalog gibt, bieten wir Ihnen die beiden folgenden Möglichkeiten zur Übergabe der Werte:

    1. Per CSV-Datei über FTP
    2. Per HTTP-Abfrage im Anbietersystem

    Als Anbieter können Sie selbst die Variante auswählen, über welche Sie die Lagerstände zum Unite-System übergeben möchten.

    Für die Einrichtung der Abfrage sind folgende Schritte notwendig:

    1. Bitte kontaktieren Sie das Mercateo Katalogmanagement. Teilen Sie bitte mit, über welche Variante Sie den Lagerstand übergeben möchten. Falls Sie keinen Ansprechpartner bei Unite haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an support@mercateo.com
    2. Das Mercateo Katalogmanagement prüft Ihre Lagerstandsdaten (die CSV bzw. die URL) und richtet die Abfrage im System ein.
    3. Das Mercateo Katalogmanagement aktiviert die Anzeige des Lagerstandes auf der Produktdetailseite.
    4. Nach der Aktivierung werden Sie darüber informiert.

    In den beiden folgenden Kapiteln erhalten Sie technische Hinweise zum Aufbau der CSV bzw. den Anforderungen an die Abfrage per HTTP.

    Lagerstand per CSV

    Dateiformat und -aufbau

    Lagerstände können als CSV-Datei per FTP zu Mercateo übertragen werden. Die Verarbeitung erfolgt automatisch. Das Format bzw. der Aufbau solch einer Lagerstandsdatei ist vordefiniert. Jeder Datensatz besteht aus zwei Datenfeldern (Spalten). Die erste Spalte enthält die Artikelnummer und die 2. Spalte den zugehörigen Bestand. Hier ein Beispiel:

    SUPPLIER_AID;QUANTITY
    00010151;7
    00010169;18
    00010452;4
    00010482;0
    00010591;4
    00010593;7
    00010649;30

    Hinweise:

    • Die Überschrift (SUPPLIER_AID;QUANTITY) in Zeile 1 muss nicht angegeben werden.
    • Datensätze werden durch einen Zeilenumbruch (CR-LF (Chr(13),Chr(10)) voneinander getrennt.
    • Trennzeichen: Semikolon
    • Zeichenkodierung: UTF-8
    • Spalte SUPPLIER_AID:
      • Die Artikelnummer in der CSV muss auch der Artikelnummer im Katalog enstprechen. Andernfalls ist keine Zuordnung des Lagerstandes möglich.
      • Die Artikelnummer wird auch als SKU (Stock Keeping Unit), Lieferantenartikelnummer oder SupplierAID bezeichnet.
    • Spalte QUANTITY:
      • Bitte kein Tausendertrennzeichen verwenden.
      • Es sind nur ganzzahlige, positive Werte zulässig.

    Übermittlung zu Mercateo

    Benennung der Datei: availability-data-catalog-Präfix.csv

    Hinweise: Das Präfix, auch KatalogID genannt, wird Ihnen während der Kataloganbindung vom Mercateo-Katalogmanagement mitgeteilt. Bitte halten Sie die Dateibenennung ein. Ohne korrekte Benennung kann die Lagerstandsdatei entweder nicht verarbeitet oder nicht dem richtigen Katalog zugeordnet werden.

    Übertragung der Datei: Die CSV-Datei wird per FTP übertragen. Sie können die CSV-Datei auch als ZIP-Archiv bereitstellen. Die Zugangsdaten werden Ihnen während der Anbindung mitgeteilt. Wenn Sie ein Bestandslieferant sind, liegen Ihnen die FTP-Zugangsdaten bereits vor. Das FTP-Verzeichnis, in welches die Lagerstandsdatei zukünftig abgelegt werden muss, wird Ihnen vom Mercateo Katalogmanagement mitgeteilt.

    Aktualisierungsintervalle: Die Entscheidung, wie oft Lagerstände aktualisiert werden müssen, liegt bei Ihnen. Das kleinste Intervall beträgt 30 Minuten. Für die Aktivierung der Lagerstandsabfrage wenden Sie sich bitte an das Mercateo Katalogmanagement oder den Support (support@mercateo.com).

    Lagerstand per HTTP

    Technische Anforderungen

    Lagerstände können per HTTP-Abfrage übergeben werden. Für die Umsetzung stellen Sie uns bitte eine URL zur Verfügung, unter welcher wir die Artikelnummern anfragen und die Anzahl (Lagerbestand) zurückerhalten. Bei diesem Verfahren fragt unser System nur die Artikel ab, welche durch den Kunden aufgerufen wurden. Die Verfügbarkeit ist stets so aktuell wie die Daten auf Ihrem Webserver. Als Anbieter sind Sie verantwortlich für die Erreichbarkeit Ihres Webservers.

    Für den zurückgegebenen Wert gelten folgende Anforderungen:

    • Auf Anfrage der Artikelnummer mit HTTP muss eine Zahl zurückgegeben werden.
    • Die zurückgegebene Zahl entspricht dem Lagerstandswert.
    • Der Rückgabewert ist eine positive, ganze Zahl (einschließlich Null).
    • Der Rückgabewert wird in der ersten Zeile zurückgegeben.
    • Rückgabewerte in der Form „ja“, „nein“, „Die Verfügbarkeit beträgt …“ können von Mercateo nicht verarbeitet werden.

    Beispiel-URL für die Abfrage des Lagerstandes:

    Für die Aktivierung der Lagerstandsabfrage wenden Sie sich bitte an das Mercateo Katalogmanagement oder den Support (support@mercateo.com).

    Beispiel für das Einrichten

    Zuerst muss ein CSV-Dokument erstellt werden, welches die Artikelnummern und zugehörige Lagerstände enthält. Diese CSV-Datei wird auf Ihrem Webserver abgelegt.

    Name und Pfad CSV-Datei:

    /var/www/avlbt.csv

    Aufbau der CSV-Datei:

    7-11;123
    7-12;415
    8-34;12

    Skriptbeispiel:

    #!/bin/sh
    echo „Content-type: text/html“; echo
    RESULT=0
    if [ -z $1 ]; then
    RESULT=0
    else
    RESULT=‘/usr/bin/egrep „$1\;“ /var/www/avlbt.csv | /usr/bin/cut -d\; -f2‘
    fi
    if [ -z „$RESULT“ ]; then
    echo 0
    else
    echo $RESULT
    fi

    Sie haben keine Antwort gefunden?

    Wir helfen gerne:
    +49 341 355 86 999
    verkaufen@unite.eu