Abonnieren Sie unseren Newsletter

    Vorname und Name

    E-Mail

    Besondere Hinweise zur Katalogerstellung für den Marken-BusinessShop

    Für die Katalogdaten des Marken-BusinessShops gelten besondere Hinweise für Hersteller und Fachhändler.

    Grundsätzlich gilt: Der Hersteller liefert einen elektronischen Katalog und gibt die Artikeldaten / den Content an. Der Fachhändler liefert keinen vollständigen Katalog, sondern fügt die Konditionen hinzu. Jede Partei bekommt im Anbindungsprozess einen unabhängigen Zugang zum FTP-Server und lädt die jeweiligen Daten hoch. Mercateo verarbeitet die Daten und fügt sie zum Marken-BusinessShop zusammen.

    1. Hinweise für Hersteller

    Bitte liefern Sie uns Ihre Katalogdaten im BMEcat-Format.

    • Bitte geben Sie die UVPs an.
    • Eine Nutzung von Staffelpreisen wird nicht unterstützt.
    • Lieferzeiten und Lagerstände können Sie optional angeben.

    2. Hinweise für Fachhändler

    Als Händler bei Marken-BusinessShops liefern Sie uns keinen vollständigen Katalog, sondern nur Ihre Konditionen in einer separaten CSV-Datei. Diese wird zum bestehenden Hersteller-Katalog hinzugespielt. Es können auf diese Weise Preise, Staffelpreise und Lieferzeiten dem Katalog hinzugefügt und dort ersetzt werden. Katalogdaten im BMEcat-Format können nicht verarbeitet werden.

    Werden für einen Artikel Preisangaben, Lieferzeiten oder Lagerstände vom Hersteller und Händler angegeben, werden dem Kunden die Daten des Händlers angezeigt.

    Erstellung und Aufbau des Conditionsfiles

    Sie können das Conditionsfile über Microsoft Office (Excel) erstellen. Folgende Spaltenüberschriften und somit Angaben sind für Sie als Fachhändler möglich:

    SUPPLIER_AID

    Artikelnummer des Lieferanten (Pflichtangabe)

    DELIVERY_TIME

    Lieferzeit (Pflichtangabe)

    LOWER_BOUND

    Staffelgrenze bei Preisstaffeln

    NET_LIST*

    Mercateo Einkaufspreis

    Die SUPPLIER_AID sowie DELIVERY_TIME sind Pflichtangaben, alle weiteren Spalten können nach Bedarf verwendet werden. Im folgenden Beispiel wird ein Conditionsfile mit Lieferzeit- und Preisangaben gezeigt:

    Erläuterung der einzelnen Spalten:

    SUPPLIER_AID

    Artikelnummer

    DELIVERY_TIME

    Lieferzeit

    LOWER_BOUND1

    1. Preis-Staffel

    NET_LIST1*

    EK Preis für die 1. Preisstaffel

    LOWER_BOUND2

    2. Preis-Staffel

    NET_LIST2*

    EK Preis für die 2. Preisstaffel

    Speichern der Daten als CSV-Datei

    Nach der Bearbeitung speichern Sie die Exceltabelle zur Sicherheit ab. Als nächstes exportieren Sie die Daten als CSV-Datei: Datei › Speichern unter › Dateityp: „CSV (Trennzeichen-getrennt) (.csv)“

    Falls Sie die CSV-Datei direkt aus Ihrem System exportieren können, müssen Sie nicht Excel zur Erstellung verwenden.

    Anforderungen:

    • Als Trennzeichen ist nur das Semikolon zulässig.
    • Die Anzahl an Semikolons muss in jeder Zeile gleich sein.
    • Die Schreibweise der Überschriften darf nicht geändert werden.
    • Bitte Großschreibung innerhalb der Überschriften beachten.
    • Für jeden Katalog ist ein eigenes Conditionsfile notwendig.

    Hinweise zu Preisangaben:

    • Wenn Sie Staffelpreise verwenden, dann muss der Preis mit zunehmender Staffel kleiner werden.
    • Der Preis muss zur Bestelleinheit im Katalog passen. Informationen zur Bestelleinheit erhalten Sie beim Hersteller
    • Die unterste Staffelgrenze muss bei 1 liegen.

    So könnte ein korrekt erzeugtes Conditionsfile im Texteditor aussehen:

    Hinweise zum Conditionsfile:

    • Katalogdaten im BMEcat-Format können nicht verarbeitet werden.
    • Black-/Whitelisting wird nicht unterstützt.
    • Bitte geben Sie in der Preisdatei für alle Artikel die Lieferzeit an. Darüber hinaus kann zusätzlich eine vom UVP-abweichende Preisangabe getätigt werden.
    • Lagerstände können Sie optional angeben.

    *net_list ist empfohlen, Änderunden durch den Hersteller vorbehalten

    Sie haben keine Antwort gefunden?

    Wir helfen gerne:
    +49 341 355 86 999
    verkaufen@unite.eu